Krippenspiel 2018

"Der Soldat mit den roten Handschuhen" ist ein ungewöhnliches Krippenspiel. Es ist in Anlehnung an eine Krippengeschichte des Schriftstellers Rudolf Otto Wiemer entstanden. Natürlich sehen wir Maria und Josef und die Krippe. Wie es sich gehört. Aber die Geschichte beginnt erst einmal nicht mit Hirten und Engeln, sondern mit einem römischen Besatzungssoldaten und seinen roten Handschuhen. Und mit der winterlichen Kälte überall. Antonius, der römische Legionär, erfährt in dieser Nacht nicht nur, dass Gewaltanwendung nicht glücklich macht. Er spürt auch, dass mit dem Kind in der Krippe etwas Neues beginnt. Dass Gott mit diesem Kind seine Liebe in die dunkle und kalte Welt schickt und dass diese Liebe am Ende auch den Feinden und den Fremden gilt.