HeiligAbend-Gottesdienste 2020 

Die Gottesdienste am Heiligabend (24. Dezember) sind erfahrungsgemäß die am stärksten besuchten im Kirchenjahr. Dies wird auch in diesem Jahr unter den bekannten außergewöhnlichen Umständen so sein, wenn auch auf einem niedrigeren Niveau. Die Kaufmannsgemeinde ist, wie alle anderen Gemeinden, zum einen von der Corona-Pandemie betroffen, sie muss aber wegen der umfangreichen Umbaumaßnahmen in diesem Jahr auf ihre Kirche verzichten. Deshalb hat der Gemeindekirchenrat besondere Vorkehrungen getroffen, die einen möglichst reibungsarmen Ablauf sichern sollen, damit wir unter diesen Umständen für viele Menschen schöne und eindrückliche Gottesdienste am HeiligAbend gestalten können.

Sicher ist schon jetzt: Wir benötigen noch dringend Mitwirkende an den verschiedensten Stellen, vom weihnachtlichen Schmücken und handwerklicher Vorbereitung, über Wegweiser- und Ordnerdienste, Gesang (im Freien) und inhaltliche Mitgestaltung bis zum Sammeln der Kollekte. Auch bei der vorbereitenden Planung sind wir noch auf Unterstützung angewiesen. Bei Interesse bitte Hilfe anbieten bei Pfarrer Dr. Cremer oder im Gemeindebüro (ansch.htm).

Vorgesehen sind für Heilig Abend jetzt folgende Gottesdienste, wobei es innerhalb der angegebenen Zeiträume mehrere Durchgänge geben wird.

15 | 15:30 | 16 Uhr, Gemeindezentrum:

Krippenspiel als Figuren-Theater

mit Gemeindepädagoge Konrad Ludwig

17 - 18 Uhr, Wiese vor der Kaufmannskirche:

Weihnachtsevangelium und Musik als Christvesper

mit Pfarrer i.R. Klaus Bürger und dem Chor

17 – 18:30 Uhr, Gemeindezentrum:

Christvesper in anderer Form

mit Pfarrer Tilmann Cremer und (hoffentlich) zahlreichen Mitwirkenden

22 Uhr (und evtl. 23 Uhr), Gemeindezentrum:

Christnacht

mit Pfarrer Tilmann Cremer und Dr. Martina Ludwig (Bei einer entsprechenden Anzahl von Anmeldungen wird die Christnacht um 23 Uhr wiederholt.)

Auf folgende Besonderheiten und Maßnahmen ist hinzuweisen:

Gottesdienst zuhause

Wer nicht die Möglichkeit hat, an den Weihnachtstagen zu einem Gottesdienst zu kommen, kann sich vorher einen Weihnachtsgruß abholen bzw. mitbringen lassen. Was wir da einpacken? Lassen Sie sich überraschen. Es soll Ihnen jedenfalls einen kleinen Gottesdienst zuhause ermöglichen. Auch eine Familien-Variante soll es geben.

Um den Bedarf abzuschätzen, ist es für uns hilfreich, wenn Sie schon jetzt ggf. Interesse anmelden.

Erfassung der Teilnehmenden

Auch bei den Weihnachts-Gottesdiensten sollen wegen der aktuellen Infektionslage alle Teilnehmenden registriert werden.

Bitte verwenden Sie dafür den Meldezettel. Er kann bei den Advents-Gottesdiensten mitgenommen und hier heruntergeladen werden. Bei Bedarf erhalten Sie den auszufüllenden Meldezettel auch vor Beginn des Gottesdienstes im Gemeindezentrum.

Anmeldung für Weihnachtsgottesdienste möglich

Für die Weihnachts-Gottesdienste können Sie sich anmelden.

Für Heilig Abend richtet sich dieses Angebot insbesondere an ältere Menschen und an jene, die z.B. aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum nächsten Durchgang eines Gottesdienstes warten können.

Für den 2. Weihnachtsfeiertag (26.12.) ermöglichen uns die Anmeldungen, dass wir bei Bedarf einen zweiten Gottesdienst einplanen. Dieser würde dann 11 Uhr beginnen.

Die Anmeldung ist auf mehreren Wegen möglich

·  im Internet (bis 22.12.): https://kaufmann.gottesdienst-besuchen.de

·  per mail (bis 22.12.) an: anmeldung.kaufmannsgemeinde@t-online.de

·  per Brief oder telefonisch im Gemeindebüro (bis 18.12.)

·  schriftliche Anmeldung per Vordruck bei sonntäglichen Gottesdiensten

(Für die Kaufmannswiese und den Gottesdienst am 25.12. ist keine Anmeldung erforderlich.)

Aktuelle Informationen zur Planung der Weihnachtsgottesdienste finden Sie stets auf www.evkaufmannsgemeinde.de

Für alle Rückfragen und Hinweise wenden Sie sich bitte ans Gemeindebüro oder an Pfarrer Dr. Cremer (ansch.htm)